technic-hobby.eu

Fotografie (Analog)

zorki 1Analoge Fotografie hat ihren besonderen Reiz. Sicherlich, kostet was, Film, Entwicklen usw. aber ein Schwarz/Weiß Bild analog gemacht hat seinen ganz besondere Seele..

Klar, Digitalkameras können viel, manche haben auf einen s/w Modus usw. tausend Filter und digitale Nachbearbeitung - aber an ein 'echtes' analoges Foto kommen die deswegen nicht heran, weil 'das 'Besondere' einfach fehlt. damit wollen wir sagen: Das Flair eines analoges Fotos, egal ob s/w, color, Negativ oder Dia ... analog ist eben klassisch.

Nimmt man dann auch noch (wie in der Abbildung zu sehen) eine echt alte Kamera, noch einen Retro Blitz dazu so stehen der Kreativität Türen offen die man kaum erahnen konnte wenn man's nicht ausprobiert. Die abgebildete Kamera ist eine ZORKI 1 (100% identischer Nachbau der KMZ aus Karnojarsk) der berühmten LAICA II aus den 30er Jahren (hergestellt ab 1932). Solche Kameras bekommt man um kleines Geld, und man staune, auch heute noch gibt es Spezialisten (Oleg Khaliavn) die solche Kameras reparieren, servicieren und in einwandfreiem Zustand halten können. Bei Oleg sind auch Ersatzteile zu bekommen. Wer lieber Spiegelreflex hat der kann die ZENIT Reihe aus der gleichen Fabrik nehmen die ab den 50er Jahren hergestellt wurde und deren Ur Typen Nachfolger bis heute noch hergestellt werden. Diese Kamera sind auch unter dem Begroff 'Russenkameras' zu finden.

Warum analog fotografieren?

Egal Zorki 1 1050erAls ich Ende der 1960er Jahre entdeckte das mein Vater eine Zorki 1 in der Schublade hat die er schon lange nicht mehr benutzte war mein Interesse an der Fotografie geweckt. Also Papa um Erlaubnis gefragt und mit dem Taschengeld gleich einen ersten Film (24 Bilder) gekauft.

Mercedes W163 3 Liter Kompressor 1939Mangels Belichtungsmesser oder überhaupt dem Wissen wie man richtig fotografiert die Stadtbüchere aufgesucht und mich mit Lesestoff eingedeckt. Schließlich war so ein Film teuer, jedes Foto will gut überlegt sein.

Das ist auch einer der Vorteile wenn man heute wieder zur analogen Fotografie zurückkehrt. Es entschleunigt, man wählt Motiv, Belichtungszeit, Blende aus, überprüft nochmal alle Einstellungen bevor man den Auslöser drückt und wenn man dann den Film ins Labor zum entwickeln gibt wartet man mit Spannung darauf was als Endergebnis zu sehen ist.

Weiterlesen: Warum analog fotografieren?

Archivieren, Korrigieren

plustek 8200i 02 03kodak filmscannerAlte Dias, Negative in s/w oder Farbe für alle Zeiten zu archivieren ist für jeden interessant. In diesem Beitrag (erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit) zeigen wir einige Möglichkeiten dazu auf. Aufsichtscanner sind jedem bekannt und oft auch zu günstigen Preisen zu erwerben. Aber wie sieht das aus wenn man Negative oder Dias scannen und archivieren möchte?

Einmal kann man natürlich einen Scannservice in Anspruch nehmen. Aber schon hier gibt es gewaltige Unterschiede. Ich habe also Dias, Negativstreifen in Farbe und s/w zu einem dieser (günstigen) Services bei einem, in Östrreich sehr bekannten und große Fotohändler gegeben. Nach einigen Tagen bekam ich mein Material und eine DVD zurück. Hm, für den Normalverbraucher reicht das, er muß sich deswegen keinen Foto/Filmscanner zulegen. Mich hat es aber nicht wirklich zufriedengestellt, zumal die Auflösung der Scanns in dem Bereich lagen die ein Foto maximal im 9 x 15 cm ausdruck gut erscheinen lassen. Möchte man aber z.B. DIN A4 drucken ist es schon vorbei mit der Freude.

Weiterlesen: Archivieren, Korrigieren

Plustek 8200i

8200i 04
425,00€
369,00€

Plustek 8200i

Neuwertig - Kommisionsverkauf

Der Plustek OpticFilm 8200i SE ist ein professioneller Filmscanner mit einer optischen Auflösung von 7200 dpi. Die hochwertige Optik ermöglicht tiefenscharfe Bilder auch in dunklen Bereichen und bemerkenswerte Ergebnisse in der Farbgenauigkeit. Der eingebaute Infrarot Kanal hilft bei der Entfernung von Staub- und Kratzern auf dem Original- Negativ oder Dia und dies ohne zusätzliche Nachbearbeitung.

Der OpticFilm 8200i SE und die SilverFast Software von LaserSoft Imaging bieten die perfekte Kombination aus zuverlässiger Hardware- und professioneller Software. Die integrierte Multi-Exposure® Funktion,

Weiterlesen: Plustek 8200i

Plustek 8200i Techn. Daten

Technische Daten Plustek 8200ithumb plustek 8200i 02

Der Plustek OpticFilm 8200i SE ist ein professioneller Filmscanner mit einer optischen Auflösung von 7200 dpi. Die hochwertige Optik ermöglicht tiefenscharfe Bilder auch in dunklen Bereichen und bemerkenswerte Ergebnisse in der Farbgenauigkeit. Der eingebaute Infrarot Kanal hilft bei der Entfernung von Staub- und Kratzern auf dem Original- Negativ oder Dia und dies ohne zusätzliche Nachbearbeitung.

Der OpticFilm 8200i SE und die SilverFast Software von LaserSoft Imaging bieten die perfekte Kombination aus zuverlässiger Hardware- und professioneller Software. Die integrierte Multi-Exposure® Funktion, oder auch Mehrfach-Belichtung, bietet ein Verfahren zur Erhöhung des Dynamikumfanges und spielt eine entscheidende Rolle für hohe Qualität.

Weiterlesen: Plustek 8200i Techn. Daten

Scanns nachbearbeiten

nachbearbeitungHat man nun seine Filme, Negative, Dias gescannt, dann bietet es sich an die schönsten Bilder noch zu bearbeiten. Dazu gibt es eine Reihe von Programmen die viele weitere Möglichkeiten bieten. Natürlich hat der eine oder andere 'seinen Favoriten' trotzdem wollen wir hier einen Überblick geben was es da so gäbe.

Wie im Beitrag Archiveren, Korrigieren schon beschrieben, bieten Hersteller von Filmscannern wie etwa Plustek Bundles an bei denen eine passende Software (Bsp Silverfast) schon mit dabei ist um gute, auf den Scanner abgestimmt Ergebnisse zu erzielen. Aber es gibt auch andere Software wie After Shot, GemStone Pro, Corel PaintShop pro Ultimat, die hier aufgeführten Programme sind auch als 30 Tage Testversionen zu bekommen um selber festzustellen ob einem die Software 'liegt'

Weiterlesen: Scanns nachbearbeiten